Ursachen der Kiefergelenkserkrankung

Eine Kiefergelenkserkrankung wird in der Zahnmedizin als Craniomandibuläre Dysfunktion bezeichnet. Dieser Begriff steht für verschiedene Fehlfunktionen und Funktionsstörungen, welche zwischen Ober- und Unterkiefer, den Zähnen und Kiefergelenken sowie der Kiefermuskulatur entstehen können. Bei diesen Fehlfunktionen entsteht eine Fehlbelastung, welche zu Schmerzen und Einschränkungen in unterschiedlichen Körperregionen führen und letztendlich eine Kiefergelenkserkrankung verursacht. In den meisten Fällen ist eine Kiefergelenkserkrankung durch eine muskuläre, knöchern und neurale Struktur bedingt. Ein weiterer Grund für eine Kiefergelenkserkrankung kann eine orthopädische Fehlstellung oder eine rheumatische Erkrankung des Patienten sein. Darüber hinaus können auch psychische Faktoren, wie Stress oder Anspannungen, zu nächtlichem Zähneknirschen (Bruxismus) führen und somit zusätzlich die Kiefermuskulatur beanspruchen. Ein weiterer Auslöser für eine Kiefergelenkserkrankung ist eine Fehlstellung der Zähne oder des Kiefers.

Symptome einer Kiefergelenkserkrankung
Die Zahnarztpraxis Dr. Hilbert behandelt Ihre Kiefergelenkserkrankung
Das Praxisteam Dr.Hilbert für Kiefergelenkserkrankung